top of page

Note the Rhythm – ein VR Konzentrationsspiel


Ein VR-Konzentrationsspiel (Prototyp) für Meta Quest 2 zum Trainieren des musikalischen Gedächtnisses.

Es wird eine zufällige Rhythmussequenz generiert, die sich Nutzer merken und entweder auf einer Trommel oder einer Klaviertastatur wiedergeben müssen. In der fortgeschrittenen Stufe muss man sich nicht nur die richtige Rhythmusfolge, sondern auch die richtigen Tonhöhen merken und wiederholen.

Man kann zum Üben ein einfaches Metronom einschalten. Die Anzahl der richtig gespielten Noten wird zum Punktestand addiert.


App Features

- Generieren einer zufälligen Rhythmussequenz

- Vorspiel- und Aufnahme-Funktion

- 2 Game Levels

- Bewertung des vom Benutzer gespielten Rhythmus

- Punktwertung

- OVR Hand Tracking

- Metronom

- SFX, VFX



Tech stack

- Unity 2021.3

- OVR, Oculus Integration SDK

- OVR Hand Tracking



Persona

Merkmale unseres typischen Benutzers:

Chris ist mindestens 10 Jahre alt. Chris interessiert sich für Musik und neue State-of-the-Art-Technologien, ist mit mobilen Geräten und VR vertraut. Chris ist neugierig und will Neues lernen. Chris spielt gerne Spiele und möchte das Gedächtnis trainieren.



Development


Phase 1

Zuerst implementierte ich einen einfachen Generator von zufälligen Rhythmussequenzen.

Nachdem ich das XR-Rig und virtuelle Hände für Handtracking eingerichtet hatte, begann ich die Spielelogik zu implementieren, insbesondere den Vergleich des generierten Rhythmus mit der vom Benutzer gespielten Sequenz unter Berücksichtigung einer Toleranz.

In Level 1 muss sich der Benutzer nur die Rhythmussequenz merken und sie dann auf Schlagzeug oder Klaviertastatur wiedergeben. In Level 2 muss sich der Benutzer die Tonhöhen in der richtigen Reihenfolge sowie den Rhythmus merken.

Schließlich wurden die Auswertung, die Ereignisbehandlung und die Speicherung der Spieldaten implementiert.


Bild unten: 3 Dummy-Klaviertasten und XR-Kamera-Rig mit Oculus-Handtracking



Phase 2

Zum Schluss richtete ich eine völlig neue Szene mit einigen Low-Poly-Modellen und Texturen ein.

Am Klaviernotenpult findet man nun eine interaktive UI mit Soundeffekten und 3D-Buttons, die mit den virtuellen Händen angeklickt werden können. Spielergebnisse und allgemeines Feedback werden ebenfalls auf diesem UI-Board protokolliert.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page